Lieblingsplatz AUS-ZEIT

Lieblingsplatz AUS-ZEIT

30 Minuten am Tag, 1 Tag im Monat und eine Woche im Jahr ist die Empfehlung, es einmal ganz  „Alleine“  mit sich selbst auszuhalten. Das ist ein möglicher Weg zu einem guten Ruhegefühl und neue Kraft zu tanken.

Die Fähigkeit zu dieser Art Auszeit ist natürlich sehr unterschiedlich ausgeprägt.

Der Gedanke an das „Alleinsein“ in unserer schnelllebigen Zeit, ohne Internet und sonstige Ablenkungen lässt viele eher unruhig werden. Wir spüren, wie schwer es uns fällt dieses Alleinsein zu genießen. Alleinsein bitte nicht verwechseln mit Einsamkeit, die in der Regel nicht selbst gewählt ist.

Seitdem ich Pilger – Begleiter & Berater bin, ist das Thema Alleinsein in Kombination mit Achtsamkeit und Wahrnehmung   noch  wichtiger geworden, weil es zudem Gesundheit- und Stressprävention bedeutet.

Die Spannbereite von: „Sich selbst genug zu sein“, reicht bei meinen Teilnehmern von „Ich habe noch nie einige Zeit bewusst in Stille verbracht und schon gar nicht in einer Gruppe“, bis „ Ich sitze jeden Tag und meditiere eine gewisse Zeit“.

Was hilft mir, mich den Vorteilen des Alleinseins als kleine Auszeit zu nähern?

Sei es bei Out- oder Indoor Veranstaltungen: der Spirit einer Gruppe bewirkt eine wesentliche Vereinfachung für den einzelnen Teilnehmer sich diesem Thema anzunähern bzw. es zu vertiefen. Zwei Personen bewirken nicht nur eine Verdoppelung der Fähigkeiten, bei vier, sechs oder mehr Teilnehmern erwächst noch mehr als es die reine Mathematik vorhersagen würde. Klingt für manchen paradox, Alleinsein und das in der Gruppe, aber wir sprechen ja erst mal über die Anfänge des Vergnügens.

Ein gutes Gruppengefühl kombiniert mit einer professionellen Begleitung und Anleitung schafft diesen Spirit. Begleitet Gehen in der Natur ist ein weiteres Element, das unterstützt.

Also, wenn ich mein Ruhegefühl & Ressourcen erweitern möchte, Neues kennenlernen möchte, neugierig bin, was es sonst noch so gibt oder einfach wieder etwas aufleben lassen will  unterstützt mich ein guter Begleiter.

Und worauf solltest Du bei der Auswahl des Begleiters achten: Erst einmal ist der erste Eindruck, ein positives Bauchgefühl wichtig und natürlich die Erfahrung deiner Begleitung und genauso wesentlich ist, dass eine gute geführte Veranstaltung, dich mindestens auf zwei, wenn nicht sogar auf drei Ebenen abholt und begleitet, das heißt kognitiv, physisch, psychisch also etwas für Deinen Körper, Deine Seele und Deinen Geist bereit hält.

Wenn Du die Veranstaltung verlässt, solltest Du etwas für Deinen Kopf, Dein Herz oder etwas ganz Praktisches für dich gewonnen haben. Das kann auch ein Kriterium sein, etwas zu wagen, was für Dich vielleicht noch Neuland ist.

Wenn Dich dieses Thema interessiert, freue ich mich von Dir zu hören.

www.stefanhoene.de.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben