Pilger Coaching

Pilger Coaching auf Wander- und Pilgerwegen im Bergischen Land
Pilgerbegleitung & Beratung in der Natur

Pilger Coaching ist eine der intensivsten und erfolgreichsten Form der Beratung, da es die Kraft der Natur und das Gehen mit seinen verbindenden Elementen in den Coaching Prozess integriert. Ein Pilger Coaching ist für Sie richtig, wenn Sie einen starken Veränderungswunsch spüren und diesen auch zeitnah in Ihrem privaten & beruflichen Alltag umsetzen möchten.

Dieses Angebot ist geeignet für Frauen und Männer, die gerne in der Natur unterwegs sind und auf der Suche nach neuen Möglichkeiten und Erfahrungen.

Diese Beratung ist möglich

  • Als regelmäßiger Termin auf kurzen Wegen
  • Auf einer Ein- bis Mehrtagestour
  • Nach Ihren persönlichen Vorstellungen
  • Online oder telefonisch

Bei Online- oder telefonischer Beratung: Sie sind allein auf Ihrem Pilgerweg oder Ihrer Wanderung. Wir verabreden uns an einem oder mehreren Terminen, in denen wir uns virtuell treffen und nehmen uns 30 – 60 Minuten Zeit um Ihre Gedanken, Gefühle und Themen zu sortieren.

Sie bekommen von mir ein offenes Ohr, Impulse, Handreichungen und auch einfache praktische Informationen um auf Ihren persönlichen Pilgerweg Tiefe und neue Erkenntnisse und Handlungsoptionen zu bekommen.

So können Sie auf Ihrer Pilgerreise Neues ausprobieren und erleben, ob es sich für Sie stimmig anfühlt.

Inhaltliche Angebote:

  • Berufliche und private Neu-Orientierung
  • Begleitung bei Lebensübergänge
  • Krisenbewältigung und Entscheidungsunterstützung
  • Persönlichkeitsentwicklung
  • Burnout-Prävention

Sie finden sich bei diesen Themen nicht wieder? Nehmen Sie gerne Kontakt mit mir auf und wir klären in einem persönlichen Gespräch, wie ich Sie unterstützen kann.

In drei Schritten zu Ihrem Pilger Coaching

  1. Nach einer ersten Kontaktaufnahme unterhalten wir uns in einem Erstgespräch. Das kann telefonisch, per Videochat oder persönlich sein.
  2. Hierbei klären wir Ihren Bedarf und suchen gemeinsam einen Weg aus, der zu Ihnen passt. Ich beschreibe Ihnen einige meiner Strecken, die Umgebung und besondere Merkmale und wir treffen eine erste gute Entscheidung. Zudem vereinbaren wir einen Termin und die Dauer der Veranstaltung.
  3. Mit Ihrer Zusage bekommen Sie einen Beratungsvertrag, die Buchungsbestätigung und nach Klärung aller Fragen die Rechnung.
  • Pilger-Coaching-Stefan Höne-Beratung-Supervision (4)
  • Pilger-Coaching-Stefan Höne-Beratung-Supervision (1)
  • Pilger-Coaching-Stefan Höne-Beratung-Supervision (5)

Ihr Pilger Coaching Tag

Wir treffen uns  am vereinbarten Ort zur festgelegten Zeit. Der Tag ist für Sie organisiert mit möglichen Beratungseinheiten, Pausen und Tipps zur Ausrüstung. Ich nehme die Themen auf, die Sie ansprechen möchten und ich biete Ihnen den Rahmen dafür.

Über den Tag verteilt können Sie sich auf 3 – 4 Beratungseinheiten, Impulse und Mediationen einstellen.

Zwischendurch haben Sie Zeit zum innehalten und verarbeiten. Ich stehe den ganzen Tag zur Verfügung.

Nach dem Pilger Coaching

Vier Wochen nach dem Pilger Coaching vereinbaren wir einen Termin (30 - 45 Minuten) und reflektieren über das erfolgreich Umgesetzte in Ihrem Alltag.

Die Kosten für einen solchen Tag richten sich nach dem Kontext des Auftrages. Einen Hinweis findest Du auf meiner Systemischen Berater Seite. Die Dauer liegt zwischen 8 – 10 Stunden.

Sie sind interessiert? Dann lassen Sie uns gemeinsam bei einem kostenlosen, unverbindlichen Vorgespräch Ihren Bedarf klären! Rufen Sie mich gerne an oder schreiben Sie mir eine Mail.

Sie begleitet: Stefan Höne, Systemischer Supervisor / Berater und OE / DGQ Six Sigma Black Belt / Staatlich geprüfter Techniker & Wirtschaftstechniker Selbstständiger Organisator von Outdoor Workshops & Pilgerreisen / Referent / DGSF-Mitglied

Sie begleitet: Stefan Höne, Systemischer Supervisor / Berater und OE / DGQ Six Sigma Black Belt / Staatlich geprüfter Techniker & Wirtschaftstechniker Selbstständiger Organisator von Outdoor Workshops & Pilgerreisen / Referent / DGSF-Mitglied

„Wenn Du etwas ändern willst, mach mal etwas anderes“

Erfahrungsbericht Pilger Coaching

Jenny aus Leibzig

Lieber Stefan,

vielen Dank für die Bilder und den tollen Tag! Es sind mir wirklich viele Dinge nochmal klarer geworden und ich habe verinnerlicht, wie wichtig ich selbst für mein Wohlbefinden bin. Jetzt gilt es, das im Alltag auf den Prüfstand zu stellen. Da bin ich guter Dinge.
Momentan läuft meine Woche einfach super. Ich bin sehr entspannt, irgendwie sogar schon unbeschwert. Und das fühlt sich sehr gut an. Diese Gefühl möchte ich gern behalten und weiß jetzt auch besser, wie es geht.
Das Gespräch mit meinen Freund lief auch gut. Seit langem kann ich mal mit fester Überzeugung sagen: ich bin glücklich! Und ich bin Gott sehr dankbar dafür, dass er mich über einen langen, nicht ganz einfachen Weg geschickt hat und mir gleichzeitig einige Hilfestellungen gegeben hat, damit ich mir selbst die Erkenntnis erarbeiten kann, dass das Geheimnis zu diesem Gefühl in mir selbst liegt.

Vielen Dank für deine Unterstützung! Ich wünsche dir alles Gute.

Herzlichen Gruß

Jenny

Ich freue mich auf Ihre Nachricht

Stefan Höne

 

Erfahrungsbericht Pilger Coaching

Melanie aus Hilden

Aus dem Business in das Pilgercoaching und mit vollem Rucksack gestärkt zurück!

Voller Neugierde und Vorfreude habe ich mir einen Tag Auszeit in einer anspruchsvollen Zeit „geschenkt“ und habe mich von Stefan Höne begleiten lassen.

Die gute Umgebung, Stefans ruhige, kraftvolle und dabei immer authentische Persönlichkeit sowie seine vielfältige Methodenkompetenz haben mich eingeladen, Ballast abzuwerfen und meinen Rucksack neu zu befüllen.

Bereichert, beschenkt und voller Tatendrang bin ich zurück in mein Business und durfte erfahren, wie leicht und nachhaltig der Praxistransfer nach dem Pilgercoaching funktionierte.

Lieber Stefan es wirkt nach. Herzlichen Dank für diesen Tag.

Melanie

Pilger Coaching auf dem Mosel Camino

Katja aus Höxter

154 km von Koblenz nach Trier, alles was man braucht im Rucksack dabei. Am Anfang viele Fragezeichen, aber der Wille es auszuprobieren.
Am Ende ein dickes Grinsen im Gesicht und das Gefühl von Himbeerbrause und Zitroneneis im Magen: prickelnd, erfrischend und süß!
Und dazwischen?
Ein Weg, der mich gefordert, aber nicht überfordert hat. Der mir Raum gelassen hat, mich mit seinen Ausblicken und besonderen Orten verzaubert hat. Ein Weg, der alte Erinnerungen hervorgerufen und neue geschaffen hat. Der einiges in Bewegung und mich zum Nachdenken gebracht hat. Einiges durfte wachsen und einiges wird sicher noch wachsen!

Man braucht von Zeit zu Zeit einen neuen Standpunkt, damit man die Welt wieder neu sieht!

Vielen Dank an Stefan

Katja