Unternehmertage

Unternehmertage - Projekte, Ziele, Visionen

Professionelles Projektmanagement in einer Zeit permanenten Wandels gehört zu den Erfolgsfaktoren einer jeden Profit oder non Profit Unternehmung.

Diejenigen, die bereits einmal ein Projekt alleine oder mit einem Team vorangetrieben haben merken, dass die üblicherweise angebotenen Methoden und Techniken alleine nicht ausreichen. Der Anspruch ist, gleichzeitig die vielen Herausforderungen im Umfeld des ursprünglich geplanten Themas im Blick zu behalten. Darin liegt der Erfolg.

Mein Angebot:

Die Verbindung von Projektmanagement und systemischer Beratung auf einer Pilgertour sind optimal für dieses Aufgabenfeld. Du erfährst mehr über Zusammenhänge und wie Du mit herausfordernden Situationen umgehen kannst. Ich, Stefan Höne, Systemischer Berater und Projektmanager leite Dich an. Diese Reise bietet Dir die Möglichkeit neue Sichtweisen zu entwickeln.

Ich biete Dir ein Erst - Gespräch an. Dort können wir uns kennen lernen und Deine Ziele formulieren.

Deine Reise im Überblick:

Termine: 20. – 22.04.2018, 17. – 19.08.2018, 19. – 21.10.2018

Treffpunkt & Start: 50171 Kerpen, Stiftsplatz, 9:00 Uhr

Ziel & Ende: 52062 Aachen, Domhof, 17:00 Uhr

 

Rückfahrt zum Startpunkt mit der Regionalbahn von Aachen Hbf.

Etappen: Kerpen - Düren - Schevenhütte – Aachen

  •  3-tägige geführte Wanderung
  •  2 Übernachtung mit Halbpension im 3 Sterne-Hotel
  • Systemische Beratung
  • Arbeitsskript & Workshop
  • Meditation
  • Abschlussreview nach der Reise

Ausrüstung: Dein Link zur Packliste

Tour Anforderung: Die Tour hat den Level 1- 2, meist fester Wald, Feld- oder Teerboden, Distanz: circa. 20 Kilometer pro Tag, Gehzeit: 5 Stunden

Individuelle An- und Abreise.

Preis auf Anfrage

Der Nordrhein Jakobsweg

Ein sanfter Weg mit vielen Sehenswürdigkeiten und weiten Blicken. Quer durch das niederrheinische Bördenland geht es durch das hügelige Vennland nach Aachen, mit Verbindung zum Burgund in Frankreich.

Tagesablauf:

1.Tag) Dein Startpunkt ist am Stiftsplatz in Kerpen. Dort bekommst Du von mir wichtige Informationen zum Pilgerleben und dem Camino (Weg). Wir beginnen unseren Weg entlang des Neffelbachtals bis zum ersten Höhepunkt, dem prächtigen Wasserschloss Bergerhausen.

Golzheim ist ein wirkliches Pilgerdorf. Überall bekommen wir ein „Buen Camino“ und sogar eine private Stempelstelle ist ausgeschildert. Hier ist Mittagsrast eingeplant, bevor wir in Merzenich den alten Wasserturm aus dem 17. Jahrhundert erblicken. Am Stadtrand von Düren kannst Du die schöne, einfache Klosterkirche der Karmeliterschwestern besuchen für eine Stille Zeit. Gegen 17:00 Uhr werden wir in unserem Hotel in Düren sein.

2.Tag) Der Tag beginnt um 8:00 Uhr mit einem reichhaltigen Frühstück. Gegen 10:00 Uhr geht es aus dem urbanen Leben in den Meroder Wald. Um 13:00 Uhr ist unsere Mittagsrast. Dazu eignet sich die Klosterruine Schwarzenbroich sehr gut. Gegen 16:30 Uhr werden wir unser Tagesziel Schevenhütte erreichen.

3.Tag) Der Tag beginnt um 8:30 Uhr mit einem guten Frühstück. Am Nachmittag überrascht uns Alt Breinig mit seiner wunderbaren Bruchstein- und Fachwerkbauweise, bevor wir vorbei an einer römischen Tempelanlage schon in der Ferne die Abtei Kornelimünster sehen. Wir besuchen die Altstadt von Kornelimünster. Nun trennen uns nur noch neun Kilometer von unserem Ziel. Ein schöner Pilgerweg führt Dich durch das Marschiertor direkt zum Aachener Dom, dem Ziel Deiner Reise.

Tour Anforderung

Level 1: Pilgertouren diesen Levels haben mittlere Gehzeiten von circa drei bis vier Stunden bei nur geringen Höhenunterschied von etwa 100 bis 200 Meter und sind somit bestens für Wandereinsteiger geeignet.

Level 2: Pilgertouren diesen Levels haben mittlere Gehzeiten von fünf Stunden mit durchschnittlichen Höhenunterschieden von 400 bis 600 Meter. Mit normaler Kondition und einer gewissen Wandererfahrung gut zu schaffen.

Level 3: Die Gehzeiten  liegen bei sieben Stunden und die Höhenunterschiede sind über 1000 Meter. Du bist wandererfahren und konditionsstark.

Anreise nach Kerpen

Anreise mit dem Auto: A 4 Köln - Aachen, Kreuz Kerpen, Ausfahrten Kerpen und Elsdorf, A 61 Mönchengladbach - Koblenz, Kreuz Kerpen, Ausfahrten Kerpen und Türnich

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Bahnstrecke Frankfurt - Köln - Aachen - Brüssel – Paris mit ICE und Thalys bis Köln Hbf oder Aachen Hbf, von hier weiter mit dem Regionalverkehr mit S-Bahn und Regionalexpress sowie Regionalbahn bis Bahnhof Horrem, von hier mit Buslinie 920 bis Haltestelle Mähnstrasse sowie mit Buslinie 976 bis Haltestelle Kolping-Center, von hier drei Minuten zu Fuß.

Du & Sie

Duzen Sie noch, oder siezt du wieder?

Die englische Ansprache erlaubt keinen Unterschied. Dort wird das Gesprächsthema wie das Wetter oder Sport genutzt um Nähe oder Distanz zu gestalten. Im Russischen „tui“ gleich dem deutschen Du und „wui“ gleich dem  Sie wird sogar grammatikalisch der Satzbau verändert, um den Unterschied zwischen dem beiden Anredeformen zu verstärken. Polnisch sprechende Menschen unterscheiden ebenfalls die persönliche und formelle Anrede. Dort spielt u.a. der Respekt vor dem Alter oder Fremden gegenüber eine große Rolle.

Erziehung und Mentalität haben in dieser Frage einen großen Einfluss. Schon zwischen Rheinland und Sauerland wird man dies unschwer feststellen können.

Das Duzen oder Siezen gestaltet sich für mich Situations- und Kontextabhängig. Wenn Aufgaben und Verantwortlichkeiten geklärt sind, stehen für mich beide Formen der Anrede zur Verfügung. Der respektvolle Umgang miteinander steht dabei im Vordergrund.

DRUCKEN: Unternehmertage Beratung & Pilgern - Stefan Höne

  • Dom in Aachen
  • Unternehmertage - Projekte, Ziele, Visionen - Pilgern mit Stefan Höne (8)
  • Unternehmertage - Projekte, Ziele, Visionen - Pilgern mit Stefan Höne (7)
  • Unternehmertage - Projekte, Ziele, Visionen - Pilgern mit Stefan Höne (6)
  • Unternehmertage - Projekte, Ziele, Visionen - Pilgern mit Stefan Höne (5)
  • Unternehmertage - Projekte, Ziele, Visionen - Pilgern mit Stefan Höne (4)

Jetzt Tour weitersagen: