Newsletter Juli 2022 Beratung & Pilgern

Pilgern als Anstoß

...ist das Thema für diesen Newsletter im Juli. Ich freue mich, Dir einige Eindrücke und Erfahrungen aus den Pilgerreisen von Mai und Juni vorzustellen. Und natürlich gehen wir weiter, mit einem neuen Pilger- Tagesworkshop für Trauernde und mit Pilgerreisen für den Sommer und Herbst 2022. 

Meine Themen für Dich:

  1. Neu: Pilgern für Trauernde am 04.09.2022
  2. Pilgertermine im August 2022
  3. Rückblick auf die Pilgertouren im Frühling 2022 und Vorschau auf 2023
  4. Neu: Der Blick von außen (Katjas BLICK.WINKEL)
Sie begleitet: Stefan Höne, Systemischer Supervisor / Berater und OE / DGQ Six Sigma Black Belt / Staatlich geprüfter Techniker & Wirtschaftstechniker Selbstständiger Organisator von Outdoor Workshops & Pilgerreisen / Referent / DGSF-Mitglied

Neu: Pilgern für Trauernde

Seit vielen Jahren kreise ich gedanklich um das Thema Trauerpilgern. Einerseits, weil ich selbst Betroffener bin und Trauer kenne. Anderseits ist es mir ein Herzensthema, Trauerhilfe durch Pilgern anzubieten. Denn Trauerarbeit ist eine wichtige Lebensschule.

Trauer ist eine starke Emotion und kann alle Bereiche des täglichen Lebens betreffen. Mit der Zeit bewegen wir uns in immer größeren Kreisen um diesen Trauerprozess. In der Regel endet er nicht mit dem Trauerjahr, sondern wird ein wichtiger Teil unserer Persönlichkeit.

Die Frage, die ich mit Dir zusammen beantworten möchte: “Wie kann Dir Pilgern helfen, wieder mehr Freude zu erleben?“

Mehr dazu HIER bei meinen Pilgertouren.

 

Deine Pilgertermine  im August

Pilgern & Yoga

Auf kurzen Wegen rund um Leichlingen durch den Sinneswald entlang des Naturschutzgebiet Weltersbach.
Wann: 21. August.2022 von 10-19 Uhr.
Für wen: Für Frauen und Männer, die offen sind für die verbindende Kraft von Natur, Wahrnehmungsübungen und Yoga.

Auf Gottes Wegen

Auf dem Bergischen Jakobsweg - von Wermelskirchen durch das Naturschutzgebiet Eifgenbachtal nach Altenberg.

Wann: 28. August 2022 von 9 - 18 Uhr

Für wen: Für Frauen und Männer, die offen sind für christliche Spiritualität und die auf der Suche nach sich selbst sind und Gott begegnen möchten.

Der Rückblick auf die Pilgertouren im Frühling 2022

Wertvolle Erinnerungen entstehen nicht, solange man noch mittendrin steckt. Erst im Nachhinein entfalten sie ihre volle Kraft. Wieder zu Hause zum Beispiel beim Durchlesen der Notizen oder beim Betrachten der Bilder. Plötzlich wird einem klar, was für einen Schatz man da erlangt hat. So ist es auch mit den Pilgertouren in diesem Jahr: Da gab es so viele Gespräche, die mehr als an der Oberfläche kratzten. So viele Momente, die Herz und Seele berührten und so viele Erfahrungen, die nun unwiderruflich da sind und ihre Auswirkungen haben werden - jetzt oder später. Mehr als ein Grund dankbar zu sein. Und wenn du nun überlegst, ob so ein Weg auch das Richtige für dich wäre, dann bin ich der festen Überzeugung: JA, ist es! Denn du überlegst, d.h mit deinem Herzen und in deinen Gedanken bist du doch schon längst unterwegs. Warum nicht die Füße folgen lassen?

165 Km von den Pyrenäen bis Puente la Reina. Ein Jakobsweg, dicht gefüllt mit Eindrücken und Erlebnissen.

''Der Weg ist breit genug für uns alle.''

Petra Strauss, Teilnehmerin

Die nächste Tour ist vom 02.-10. Oktober 2022.

Anmeldeschluss ist der 01. September 2022

Vom Weltkulturerbe Kloster Corvey nach Schwalenberg im Teutoburger Wald. 41 Kilometer Ruhe und Langsamkeit.

''Losgehen - loslassen - ankommen''

Monika Arndt, Teilnehmerin

Die nächste Tour ist vom 12.-14. Mai 2023.

Bitte frühzeitig anmelden!

Von Millingen am Rhein durch Deutschland und die Niederlande. 4 Tage, 63 Kilometer Auszeit.

''Meine Seele ist geglättet.''

Teilnehmerin nach 4 Tagen

Am 22. Juni 2023 starten wir wieder.

Es sind noch 5 Plätze frei.

Neu: Der Blick von Außen von Katja

Seit vielen Jahren ist Katja im Tourismus tätig und betreut in ihrer Region u.a. den Weg der Stille – da ist es wohl nicht verwunderlich, dass Ihr das  Reisen & Pilgern so viel Freude bereitet.

Sie schätzt meine Pilgerbegleitung und ist bisher auf drei Jakobswegen in Deutschland und Spanien als Pilgy dabei gewesen.

Deshalb freue ich mich von ihr einen Blick von außen zu bekommen.

Katja Krajewski

LEBEN.LEBEN.

Vor ein paar Tagen habe ich meine erste eigene Internetseite online gestellt - u.a. mit Berichten zum Mosel-Camino  und zum Camino Aragonés. Zwei Touren, die bei mir unglaublich viel in Bewegung gesetzt haben.

Einer der für mich größten Schritte war sicher der Entschluss, mit meinem BLICK.WINKEL. nach außen zu treten. Und mit Veröffentlichung der Seite habe ich so viele positive Reaktionen erfahren - von Menschen, die einfach nur ihre Freude mit mir teilen wollten -, dass ich zum einen unfassbar gerührt bin und zum anderen eigentlich nur happy sein müsste.

Müsste. Denn irgendwie merke ich, dass ich meine Freude gar nicht so ausgiebig und unbeschwert genießen kann wie ich es gerne möchte. Es ist fast so, als ob ich die Handbremse angezogen hätte und mit einem Mal wird mir klar: Ich traue mich einfach nicht, mich so grenzenlos zu freuen.

 Warum? Lest gerne hier weiter...

Teile mit Deinen Freund*innen TESTEN

Stefan Höne • Hindenburgstraße 43 • 51688 Wipperfürth

Du möchtest keine Newsletter mehr erhalten? Klicke hier für die Abbestellung

info[at]stefanhoene.de • www.stefanhoene.de  • 0152 319 62605

Kontaktformular / Newsletter anmelden /Impressum

1 Antwort

  1. das ist ein test

Einen Kommentar schreiben