Netzwerktreffen – Alternative Wege im Bergischen Land 31.01.19

„Warum tue ich mir das an?“ Ist eine häufige Frage bei Selbständigen, aber auch Angestellten. Meist hilft es mit Gleichgesinnten zu reden um neue Strategien zu entwickeln. Dabei ist es von Vorteil  eine Struktur zu haben, die eine gute Übersicht über das laufende Geschäft möglich macht. Zudem sind wöchentliche Treffen mit sich selber, außerhalb seines Büros ratsam, um mit etwas Abstand das wesentliche Ziel im Auge zu halten.  Oder man findet einen zweiten Selbständigen, mit dem man sich über den Stand der einzelnen Aufgaben bespricht und Termine vereinbart. Das erzeugt Verbindlichkeit.

Ein Haus der Gesundheit für Oberberg ist das Projekt von Susanne Bosbach. Wer da mithelfen kann, melde sich bitte  bei susanne.bosbach@t-online.de

 

Wir suchen Menschen, Gruppen, Verbände, Unternehmer

Interesse und Freude haben.   

 

Danke an Johannes Koslowski für den Impulsvortrag: „Wie werde ich eigentlich bekannt?“, der auch bald im Rahmen eines Buches zu haben ist.

 

Am 28.3.2019, 19:00 Uhr ist das nächste Netzwerktreffen für  -Alternative Wege im Bergischen Land. Ort: Hanse Café am Marktplatz in Wipperfürth

 

Interessierte, Selbständige und Unternehmer sind herzlich eingeladen.

 

Kontakt: info@stefanhoene.de

 

Stefan Höne

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben